Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Außerschulische Angebote › Campus Kiezspindel › Familienzentrum Rudower Straße

Familienzentrum Rudower Straße

Als Bestandteil des Campus Kiezspindel im Stadtteil Spindlersfeld / Köllnische Vorstadt unterbreitet das Familienzentrum Rudower Straße Angebote für Familien mit Kindern im Alter von 0 – 6 Jahren. Aufbauend auf das Kindertagesbetreuungsangebot der Kita „Die kleinen Füchse“ der Käpt’n Browser gGmbH, unterstützen und begleiten wir Kinder und Familien im Freizeit- und Bildungsbereich in Ihrem Alltag und stehen mit Rat und Tat an ihrer Seite. Mit unseren Beratungs- und Kursangeboten geben wir Familien vor Ort die Möglichkeit schnell und unkompliziert mit PädagogInnen, SozialarbeiterInnen oder RechtsanwältInnen in Kontakt zu kommen, oder Familienbildungsangebote wahrzunehmen.

Zentraler Anlaufpunkt des Familienzentrums  ist unser täglich geöffnetes Kiezcafé, ein Ort zum Treffen, zum Zeit verbringen oder Informationen einzuholen. Hier ist es möglich sich mit anderen Eltern, Nachbarn oder PädagogInnen gemütlich bei einem Kaffee oder Tee über alltägliche Themen auszutauschen, gemeinsame Nachmittage zu erleben oder selbst Angebote und Veranstaltungen zu realisieren.

Das Kiezcafé wird außerdem für unsere Gruppenangebote wie Krabbelgruppe, Kiezfrühstück oder die Klanggruppe genutzt.

Wir laden Sie herzlich ein vorbei zu schauen oder mitzumachen, wir freuen uns auf Sie!

Mein Baby – Filme für arabische Eltern

In einem YouTube-Kanal stehen kurze Filme für arabische Eltern zu den wichtigsten Themen rund um Babys, Familie und Erziehung kostenlos zur Verfügung. Sie bieten Informationen zu Schwangerschaft, Geburt, Familie sowie zu Kinderrechten, Erziehung, und Gesundheitswesen.

Wie läuft das in Deutschland? Was ist hier anders?

Die Filme helfen, sein Kind besser zu verstehen – und sie helfen, Deutschland besser zu verstehen. Der YouTube-Kanal ist deutsch-arabisch. Alle Filme und Einblendungen sind in beiden Sprachen und Schriften gehalten. Die Kommentarsprache ist arabisch mit deutschen Untertiteln. Die Filme wurden von Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann im Auftrag der Deutschen Liga für das Kind hergestellt, gefördert vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mein Baby – Filme für arabische Eltern (YouTube)


 

Gefördert von:


                       
                                                    


Das Land Berlin fördert mit dem Programm Berliner Familienzentren die sozialräumlich ausgerichtete Entwicklung von Familienzentren,
um die Infrastruktur für Familien mit Kindern zu verbessern. Bis Ende 2017 werden berlinweit 36 Berliner Familienzentren mit rund 2,5 Mio. Euro
pro Jahr gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.berliner-familienzentren.de