Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Über uns › Chronik › 2015

2015: Erlebnispädagogische Bildungs- und Begegnungsstätte

Mit dem Erwerb des Oderlandcamps Ende 2015 plant die tjfbg, ab 2017 ihr pädagogisches Angebot um eine internationale erlebnispädagogische Bildungs- und Begegnungsstätte zu erweitern.

Januar: Wie die Zeit vergeht

10 Jahre gibt es die Käpt’n Browser gGmbH – Tochtergesellschaft der tjfbg gGmbH – nun schon. Vom Kitaanfänger zum Kitaprofi hat sie sich gemausert. Es wird höchste Zeit zurückzublicken. Auf die Gründung in Berlin und wie es dazu kam. Auf die ersten Schritte im Kitaalltag. Auf den Weg zu immer mehr Kitas in Berlin, in Nordrhein-Westfalen und in Sachsen. Aber vor allem auf die Kitas, die Kolleginnen und Kollegen und die Kinder, die die Käpt’n Browser gGmbH mit Leben füllen.

August:

Die tjfbg erweitert ihr Angebot für Grund- und weiterführende Schulen um die ergänzende schulische Pflege und Hilfe.

Oktober: Falkenhagen − wir kommen

Die tjfbg übernimmt das Oderlandcamp in Falkenhagen. Für den Anfang steht ein Kinder- und Jugendzeltplatz für 60 Personen zur Verfügung. Der ideale Ausgangspunkt für Naturerfahrung pur. Die Erlebnispädagogen bieten ihren Besuchern neben der Campingerfahrung etwas für alle Sinne: Schnitzeljagd und Orientierungsläufe im Wald, Kutter- und Kanufahren, Bogenschießen, Grünholzschnitzen, Kochen im Freien, Lagerfeuer errichten, Nachtwanderungen, klettern im Niedrigseil-Klettergarten oder einfach barfuß den nassen, sandigen, steinigen, moosigen oder matschigen Boden unter den Füßen erspüren. Das und vieles mehr ist im „Erfahrungsfeld der Sinne“ möglich. 

November: „Allergrößte Anerkennung“ für Nimm!

Sie waren die letzten, die am 21. November 2015 auf die Bühne im Kölner KOMED gerufen wurden: Susanne Böhmig, Leiterin von barrierefrei kommunizieren! und Dr. Christine Ketzer, Geschäftsführerin der LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V., erhielten stellvertretend für die vielen Aktiven im Projekt Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) den Dieter Baacke Preis in der Kategorie „Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter“!