Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Aktuelles

Aktuelles

Das war 2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

um erfolgreich bestehen zu können, wird eines immer wichtiger: Haltung zeigen! Mit unserer Grundhaltung bringen wir unsere Werte und Überzeugungen im täglichen Handeln zum Ausdruck. Durch ihre engagierte Arbeit leisten die Mitarbeitenden der Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH in den Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und anderen Einrichtungen und Projekten und diejenigen der Käpt’n Browser gGmbH in den Kindertagesstätten in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Sachsen Tag für Tag einen wichtigen Beitrag, den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen Werte und Überzeugungen zu vermitteln. Als Vorbild und durch Klarheit im Handeln helfen sie ihnen, eine eigene Haltung zu entwickeln.

Für Menschen in pädagogischen Berufen ist es wichtig, eine professionelle Grundhaltung zu erlangen. Dabei spielt die Ausbildungs- und Studienzeit eine prägende Rolle. Dieser Verantwortung sind sich die Lehrkräfte der Hochschule für angewandte Pädagogik und der Fachschule für angewandte Pädagogik der tjfbg gGmbH voll und ganz bewusst. Angehenden Erziehenden, Sozial- und KindheitspädagogInnen eine Haltung zu vermitteln, das beginnt für sie schon am ersten Tag der Ausbildung oder des Studiums und sie begleiten sie dabei bis zum Abschluss – eine verantwortungsvolle und nicht immer einfache Aufgabe.Herausfordernd wird es immer dann, wenn die eigene Haltung gegen Widerstände bewiesen werden muss. Es ist stets eine individuelle Entscheidung, ob man sich durchsetzt oder zurücksteckt und ein Patentrezept dafür gibt es nicht. Solche Entscheidungen waren zum Beispiel zu treffen, als alle Führungskräfte der Käpt’n Browser gGmbH in einer Leitungsklausur zusammenkamen, um auszuloten, was es im pädagogischen Alltag bedeutet, Haltung zu zeigen. Oder auch am 8. Oktober 2018, als 120 Vertreterinnen und Vertreter aller Einrichtungen und Verwaltungsbereiche der tjfbg gGmbH diskutierten, wie sie in Zukunft zusammenarbeiten wollen und was verbessert werden könnte. Dabei entstanden viele gute Ideen und Vorschläge – das zeigen auch die Comic-Protokolle dieser Tagung, die Prozess und Ergebnisse der Diskussionen in den Fokusgruppen „Personalentwicklung“, „Gesundes Arbeiten“, „Arbeitsqualität“, „Prozessqualität“, „Digitalisierung“, „Identifikation“ dokumentieren (siehe Seite 6).

Unsere Welt wird von Tag zu Tag komplexer, vieles lässt sich nicht mehr durch simple Erklärungen verständlich machen, gewohnte Problemlösungsmuster greifen oft nicht – gefragt sind Sachkenntnis, Argumentationsstärke und Lebenserfahrung. Auch der technologische Fortschritt schreitet voran, und wer die Fähigkeit hat, diesen bewusst für sich zu nutzen, kann alltägliche Aufgaben einfacher und schneller meistern. Benachteiligt sind dabei oft Menschen, die aufgrund ihrer individuellen Konstitution dazu nicht in der Lage sind. Gerade als freier Träger der Jugendhilfe müssen wir Sorge tragen, auch in diesem Bereich Chancengleichheit herzustellen, anders gesagt: Haltung zu zeigen. Unsere Stiftung „barrierefrei kommunizieren!“ tut dies beispielhaft und in hervorragender Weise. 

Alle, die im vergangenen Jahr bei der Käpt’n Browser gGmbH, der tjfbg gGmbH, der Hochschule für angewandte Pädagogik oder in der Stiftung barrierefrei kommunizieren gearbeitet haben, werden sich – da bin ich mir sicher – erinnern, in welchen Situationen und warum es für sie wichtig war, individuell Haltung zu zeigen. Die vielen Beiträge in diesem Jahrbuch zeigen eindrucksvoll die Bedeutung dieser professionellen Haltung für eine erfolgreiche Arbeit!
Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Freude beim Lesen!

Thomas Hänsgen
Geschäftsführer


Bei Interesse können Sie unser Jahrbuch 2018 bestellen: Schreiben Sie ganz einfach an info@tjfbg.de

‹‹ zurück