Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Aktuelles

Aktuelles

Thomas Hänsgen, Geschäftsführer der tjfbg gGmbH im Gesoräch mit Kübra Sekin, Moderatorin der Veranstaltung 10 Jahre Netzwek Inklusion mit Medien

10 Jahre Inklusive Medienarbeit in NRW

Seit 10 Jahren unterstützt das Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit dabei, Medienprojekte so zu gestalten, dass alle Kinder und Jugendlichen daran teilhaben können. 10 Jahre: Ein guter Anlass für die Kooperationspartner - die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. und die Technische Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH, zurück und zugleich nach vorne zu schauen und natürlich zu feiern. Auf der Jubiläumsveranstaltung am 9.11.2019 in der Jugendherberge Düsseldorf war neben HipHop-Tanzeinlagen einer inklusiven Tanzgruppe aus Düsseldorf und hilfreichen Cosplayern allerhand los:

  • Die Teilnehmenden der Weiterbildung Inklusive Medienarbeit 2019 erhielten ihre Zertifikate aus der Hand von Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Praxis wird groß geschrieben bei der Weiterbildung  und so präsentierten die Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussprojekte. Ob Ozobots, Greenscreen und VR: An den Ständen konnten jede Menge Tools für die inklusive Medienarbeit ausprobiert werden. Kleines Extra: Die Jugendlichen konnten bei einer QR-Code Rallye quer über den Markt der Möglichkeiten kleine Preise gewinnen. Hier gibt es eine Übersicht über die Abschlussprojekte!
  • Apropos Preise: Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des ersten Nimm!-Wettbewerbs. Beim ersten inklusiven Medienpreis konnten inklusive Jugendgruppen aus NRW mitmachen und sich mit einem Medienprodukt rund ums Motto "Die Zukunft ist (k)ein Wunschkonzert" bewerben. Das Besondere dabei: Nicht allein das schönste Produkt war ausschlaggebend für die Wahl der Jury, die aus Jugendlichen mit und ohne Behinderung und Medienpädagog*innen bestand, sondern auch das inklusive Miteinander. Thomas Hänsgen, Geschäftsführer der tjfbg gGmbH, hielt die Laudationens und lobte die Teams für das Mitdenken von Barrierefreiheit, für die kreativen Ideen - z. B. den mit der Greenscreen-Technik umgesetzten "Alien-Röntgencheck" - sowie den Bezug zu aktuellen Themen wie Klimawandel.

Die stolzen Gewinner werden in Kürze auf der Jugendplattform deine.inklusive-medienarbeit.de präsentiert!

Noch mehr Fotos der Veranstaltung findet man hier.

Wer mehr über das Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) und seine Unterstützungsangebote für die inklusive Jugendmedienarbeit in NRW erfahren möchte, besucht unseren Blog www.inklusive-medienarbeit.de 

Moderiert wurde die Veranstaltung von Kübra Sekin, die man über ihren YouTube-Channel für Aktion Mensch kennenlernen kann. 

‹‹ zurück