Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Angebote in Schulen › Ganztagsgestaltung › Einblicke

Einblicke in die Ganztagsgestaltung

Die Vielfalt Barcelonas gemeinsam entdecken

Die jährlich stattfindende Internatsfahrt ist schon eine gute Tradition. In diesem Jahr führte uns die Reise in den Süden Europas. Ziel: Barcelona.Wir setzten uns in das Flugzeug Richtung Spanien und landeten in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens. Auch wenn wir insgesamt nur wenig Zeit hatten, so schienen wir doch keine Seite des Stadtführers ausgelassen zu haben. Gleich nach der Ankunft in unserem Hostel erkundeten wir die nähere Umgebung. Schnell wurde uns klar, dass wir unweit von "la Rambla", der großen Shoppingmall Barcelona, wohnten.

Der folgende Tag begann mit einer Mittelaltertour, welche durch die sonnenbeschienene und anmutige Altstadt führte. Den Abschluss dieser Tour bildete der Besuch des Museums für Katalanische Geschichte. Parallel dazu gingen die Fußballfreunde von uns ins "Camp Nou", dem größten europäischen Fußballstadion. Sie besuchten die Presse- und Spielerkabinen und liefen, wie Lionel Messi und Co. unter tosendem Applaus ins Stadion ein.

Am Columbus-Denkmal trafen wir uns alle wieder und konnten dort zusammen mit der Geschäftsführung ein Gruppenbild mit allen Teilnehmern machen. Am Nachmittag erklommen wir dann den Montjuїc, den mit 173 Metern Höhe markantesten Berg Barcelonas, und genossen von dort die Aussicht auf die Mittelmeermetropole.

Nach unzähligen Kilometern Fußmarsch vorbei am "Jardins Mossèn Cinto Verdaguer" und dem Castell Montjuїc erwartete uns noch ein besonderes Erlebnis. Der Font Màgica ist ein beeindruckend großer Brunnen mit farbenprächtigem Wasserschauspiel, das durch klassische Musik begleitet wird. Anschließend ließen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen mit Herrn Hänsgen und einem Blick über die Dächer der Stadt ausklingen.

Am Morgen des zweiten Tages machten wir uns auf den Weg zum "Tibidabo", dem mit 500 Metern höchsten Hügel nahe Barcelonas. Wir fuhren mit der Seilbahn "Funicular" bis zur Spitze. Hier erwartete uns eine riesige Kathedrale und ein Freizeitpark. Für den späteren Tagesverlauf standen das Aquarium und eine Antonio Gaudi- Tour auf dem Plan.

Am Abreisetag hatten wir noch die Möglichkeit, noch schnell zum Strand zu gehen oder ein paar kleine Souvenirs zu kaufen. Schon auf dem Heimflug schwärmten wir alle von den vielfältigen Eindrücken und der wundervollen Zeit in Barcelona.

‹‹ zurück