Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Über uns › Über uns

JugendTechnikSchule

Wissenschaft und Technik sind spannend - sie machen Spaß und warten auf junge Forscher und Erfinder. In einem mehrstufigen, aufeinander aufbauenden Kurssystem, das sich an den Schuljahresrhythmus anlehnt, werden technisches Interesse geweckt, schulisches Wissen ergänzt, praktische Fähigkeiten erworben, Kreativität herausgefordert und berufliche Perspektiven erschlossen.

Entdecken - Experimentieren - Verstehen

Die JugendTechnikSchule ermöglicht Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne und mit Behinderungen einen barrierefreien Zugang zu praxisbezogener technisch-naturwissenschaftlicher Bildung sowohl im Freizeitbereich als auch im Rahmen unterrichtsergänzender Angebote. Sie vermittelt praktisches Fachwissen auf den Gebieten Elektronik, Wetter/ Klima/ Umwelt, Robotik, Optik, Kommunikationstechnik, Bionik, Fahrrad/ Motor/ Verkehr und Modellbau.

Hierdurch wird der Erwerb von Kompetenzen bei der kritischen und verantwortungsbewussten Nutzung moderner Technik gefördert und ein Beitrag zu höherer Akzeptanz gewerblich-technischer Berufe und entspechender Studienrichtungen geleistet. In Thematik und Angebotsstruktur orientiert sich die JugendTechnikSchule am aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik. Unsere Fachzentren bieten optimale Bedingungen und eine kreative Atmosphäre zur Realisierung dieser Zielstellungen.

Unsere Angebote

Chronik

1998

Am 19. Juni 1998 wurde die im FEZ ansässige JugendTechnikSchule als ein Projekt des Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsvereins (tjfbv) e.V. gegründet. Die naturwissenschaftlich-technisch orientierten Angebote an diesem Standort konzentrieren sich thematisch auf Elektronik, Wetter/ Klima/ Umwelt und Robotik. Unter der Regie des SMK (Schiffsmodellbauclub Köpenick) finden Schiffsmodellbaukurse statt. Die JugendTechnikSchule im FEZ bietet in zwei mit Lötstationen ausgestatteten Werkstätten 32 Kindern Platz. Im Robotikzentrum können bis zu 16 Kinder auf drei Spielflächen selbst gebaute und programmierte LEGO-Roboter ausprobieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im pädagogisch-technischen Servicecenter entwickeln die in den Kursen zum Einsatz kommenden elektronischen Schaltungen und bereiten die Bausätze für die angemeldeten Gruppen vor, das sind mitunter 15.000 im Jahr.

2001

Als Reaktion auf die große Nachfrage des Kursangebotes in der JugendTechnikSchule im FEZ wurde 2001 mit aktiver Unterstützung von Verantwortungsträgern aus Politik und Wirtschaft die JugendTechnikSchule City-West gegründet. Seit dem Umzug in die Otto-von-Guericke Oberschule im Jahre 2003 werden hier zusätzlich zu den Kursen in Elektronik Kurse zum Thema Wetter/Klima/Umwelt und Angebote mit den Schwerpunkten  Kommunikations- und Medientechnik durchgeführt. Der Standort ist Jugendinfopoint der Initiative www. jugendnetz-berlin.de.

2005

  • Seit 2005 gehört die Motor- und Fahrradwerkstatt mit zur JugendTechnikSchule City-West. Sie vermittelt ein ausgewähltes Spektrum von Bildungsinhalten: im offenen Bereich steht eine Selbsthilfewerkstatt für Fahrräder und Kraftfahrzeuge jungen Verkehrsteilnehmenden zur Verfügung. Feste Kursarbeit, auch speziell für Mädchen, findet zum Thema Fahrradwartung und –reparatur statt. Darüber hinaus werden in den Kursen Verkehrssicherheit, Verhalten und Geschicklichkeit im Straßenverkehr trainiert. Die Motor-  und Fahrradwerkstatt arbeitet eng mit Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Nachbarschaft, wie Schulen, Hortgruppen, Jugendclubs etc. zusammen.
     
  • Die JugendTechnikSchule ist seit dem 28. September 2005 GLOBE SCHULE: Mit der erfolgreichen Teilname am fachspezifischen Bildungsprogramm "Globe Teaching" des IPN in Kiel hat sich die JugendTechnikSchule als Mitglied der weltumspannenden Initiative GLOBE (Global Learning and Observation to Benefit the Environment) qualifiziert. Diese neue Kompetenz stärkt unseren ökologieorientierten Fachbereich "Wetter, Klima, Umwelt".

2007

Auf der Tagung der GLOBE-Teacher im November 2007 in Bad Hersfeld wurde die JugendTechnikSchule für hervorragende Aktivitäten und Erfolge bei der Realisierung des GLOBE Projektes mit dem Titel GLOBE Germany Schule 2007 ausgezeichnet.