Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Aus- und Fortbildung › KON TE XIS Lernwerkstatt › Praxisanregungen › Tontopf-Kühlsystem

Tontopf-Kühlsystem

 

Anleitung

Die in den Böden der Töpfe befindlichen Löcher müssen zuerst mit dem Klebeband abgedichtet werden. Dann werden beide Töpfe mit Wasser gut durchfeuchtet. Anschließend wird in den großen Topf ein Bett aus Sand aufgeschüttet, sodass der kleine Topf mit seinem Topfrand, wenn er in den großen Topf hineingestellt wird, mit diesem etwa die gleiche Höhe bekommt. Der Leerraum ringsherum zwischen Töpfen wird mit Hilfe des Trichters bis zum oberen Rand mit Sand gefüllt und dann ebenfalls gut mit Wasser getränkt. Der innere Topf kann jetzt mit Dingen befüllt werden, die gekühlt werden sollen. Zusätzlich wird das Thermometer mit in den Topf gelegt. Mit dem feuchten Handtuch wird der Topf dann zugedeckt. In regelmäßigen Abständen kann nun kontrolliert werden, ob und wie sich die Temperatur im Inneren ändert. Was lässt sich beobachten?

Tipps

  • Der Standort des Kühlgefäßes muss schattig und warm sein. Die Töpfe sollen nicht in der prallen Sonne stehen. 
  • Bei hoher Luftfeuchtigkeit funktioniert das Tontopfkühlsystem nicht. 
  • Der Sand sollte immer feucht bleiben. Dazu kann der tiefe Teller dienen, der mit einer kleinen Wasserpfütze unter dem großen Topf steht.


Weiterführende Fragen

  • Wo wäre es sinnvoll, ein solches Kühlsystem zu verwenden und warum?
  • Welche Probleme können auftreten, wenn Lebensmittel nicht gekühlt werden können?
  • Worauf müssen Produzenten und Händler von Waren achten? 
  • Wie lassen sich Lebensmittel noch ohne Kühlschrank kühlen?
  • Recherchiert, welches Obst und Gemüse aus anderen Ländern in unsere Geschäfte kommen.
  • Findet heraus, woher die verschiedenen Obst und Gemüsesorten kommen und wie sie nach Deutschland gebracht werden.

Material

    • ein größerer, runder und unglasierter Terracottatopf 
    • ein kleinerer, runder und unglasierter Terracottatopf
    • Quarzsand, Wasser 
    • ein feuchtes Handtuch 
    • ein Trichter
    • Gewebeklebeband
    • als Untergefäß ein großer tiefer Teller 
    • ein Thermometer
    • Obst und Gemüse