Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Außerschulische Angebote › barrierefrei kommunizieren! › News

News

Finger, der auf Aufzugknopf drückt: "Tür auf" ist mit Braillezeichen beschriftet

Jetzt anmelden: Workshop 2 - Rausgehen!

Der 2. Workshop unserer kostenfreien Workshop-Reihe rund um Inklusion und Medien findet im Medienkompetenzentrum Die Lücke im Lichtenberger Stadtteilzentrum Kiezspinne statt! In der Lücke wurden bereits viele kreative, inklusive Medienprojekte durchgeführt. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die interessiert den Themen Inklusion und Medien interessiert sind. Es sind kein Vorkenntnisse nötig! 

Schulze-Boysen-Straße 38, 10365 Berlin-Lichtenberg
Raum 115/ 1. Etage
9.00 - 16.00 Uhr 
Anmeldungen per Mail an: veranstaltungen@stiftung-barrierefrei-kommunizieren.de  

Infos zum Workshop. Zum Medienkompetenzzentrum Die Lücke. Zu den Dozentinnen Jördis Schön und Marta Pueyo 

Im Rahmen des Workshops wird es darum gehen, sich achtsam im Hinblick auf Barrierefreiheit durch den öffentlichen Raum zu bewegen. Mithilfe von mobilen Medien wird der Sozialraum bzw. die Umgebung wahrgenommen und dokumentiert. Wie wäre es etwa, sich mit dem Rollstuhl oder auch blind durch den Stadtraum zu bewegen, und welche Barrieren können dabei auftreten? Wir wollen mit mobilen Medien Perspektiven von Menschen mit Behinderung wahrnehmbar und erfahrbar machen, dokumentieren und für Barrierefreiheit sensibilisieren. 

Wir werden mit drei verschiedenen Medien arbeiten:

  • Wheelmap: Mit dieser App des Vereins Sozialhelden e.V. lassen sich (nicht) barrierefreie Orte finden und eintragen. Wir werden uns damit im Kiez bewegen und schauen, welche Orte rollstuhlgerecht sind und welche nicht.
  • Instagram Fotowall: Wir erstellen eine Instagram-Fotowall, auf der Fotos aus der subjektiven Sicht von Menschen mit Behinderungen zu sehen sind. Dies können kleine Alltagsbeobachtungen oder bestimmte Orte sein wie etwa ein Briefkasten aus der Sicht einer Rollifahrerin.
  • Actionkamera-Einsatz: Actionkameras lassen sich praktischerweise am Kopf anbringen und vermitteln dabei ein Bild aus der Sicht einer Person. Hier eingesetzt zeigen wir durch die Aufnahmen, wie man sich im Hinblick auf Barrieren durch Berlins Umgebung bewegt.

Das Medienkompetenzzentrum Die Lücke entwickelt und unterstützt Ideen und Projekte mit neuen Medien für alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen. Zum Beispiel offene Kurse zum Thema Film und Internet, ganze Projektwochen oder auch der Comp@ss Computerführerschein als zertifizierter Bildungsstandard.

Marta Pueyo 

hat audiovisuelle Kommunikation studiert und ist ausgebildete Medienpädagogin. Sie lebt seit 9 Jahren in Berlin und hat seitdem in verschiedenen Bildungseinrichtungen als Dozentin gearbeitet. Dabei konnte sie Erfahrungen im Bereich der inklusiven Kinder- und Jugendpädagogik sammeln.  

Jördis Schön 

(Dipl. Kulturpädagogin/ Schwerpunkt Medien)

arbeitet seit mehr als 15 Jahren als freie Dozentin und Medienpädagogin mit verschiedensten Zielgruppen und Multiplikator*innen. Sie verfügt über weitreichendes Expertenwissen zu den Themen Film und YouTube, Social Web und Internetsicherheit sowie mobiler Medienarbeit. Seit 2009 bietet sie Projekte und Schulungen im Medienkompetenzzentrum Die Lücke an, z. B. auch in Wohngruppen und Werkstätten. Seit 2012 arbeitet sie als Mediendozentin an der Sozialfachschule der gfp (Gesellschaft für Pflege- und Sozialberufe Berlin) für angehende Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen.

‹‹ zurück