Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Außerschulische Angebote › barrierefrei kommunizieren! › M.I.X. › Tools für Kollaboration und Lernressourcen › Sketch Nation Create - In wenigen Schritten zum eigenen Spiel

Sketch Nation Create - In wenigen Schritten zum eigenen Spiel

Screenshot Sketch Nation Spiel

Zu weiteren Tools für Online-Kommunikation, Kollaboration und Lernressourcen

Als orangene Katze springe ich über den ersten großen Abgrund, doch mir bleibt keine Zeit um Luft zu holen. Am liebsten würde ich mich kurz ausruhen, in den blauen Himmel schauen und mich hinterm Ohr kratzen. Doch ich muss weiter rennen, den nächsten Berg erklimmen, über einen weiteren Abgrund springen, dann erst lege ich eine kurze Pause ein. Wenn ich es mir so recht überlege ist mir der blaue Himmel doch zu langweilig. Ich verlasse kurz das Spiel und zeichne einen pinken Abendhimmel. So gefällt es mir viel besser und schon stürze ich mich in das nächste Katzenabenteuer.

Dieses Spiel habe ich selbst gestaltet. Lange habe ich dafür nicht gebraucht. Vielleicht 15 Minuten. Ich kenne mich mit dem Programmieren nicht aus, kann aber mit einem Tablet oder Smartphone umgehen. Auf meinem iPad habe ich die kostenlose App Sketch Nation installiert und mir ein “Katzenabenteuer” ausgedacht. Wie das geht soll hier vorgestellt werden:

Nach dem Starten der App muss zuerst die Art des Spiels gewählt werden. Für mein Katzenabenteuer habe ich "Side running" ausgewählt. Dies ist vermutlich der bekannteste Spielmodus. Spiele wie "Super Mario" und "Donkey Kong" sind genauso aufgebaut. Die anderen Spiele unterscheiden sich nicht grundlegend, laden aber zum Experimentieren ein.

Wenn der Spielmodus ausgewählt wurde, können weitere Anpassungen getroffen werden. Über zwei Schieberegler lassen sich die Schwierigkeitsstufe und die Grafik einstellen. 

Nach einem Klick auf "Start" geht die kreative Arbeit richtig los: Nun müssen Hintergründe gezeichnet, Spielfiguren entworfen und die Oberfläche des Levels erstellt werden. Auf das Entwerfen der Spielfigur soll nun etwas genauer eingegangen werden:

Damit die Spielfigur auch die Beine bewegt und nicht nur vorwärts gleitet, können in Sketch Nation mehrer "Frames" gemalt werden. Das Prinzip ist dem Daumenkino ähnlich. Zwei Bilder werden immer wieder schnell nacheinander gezeigt. So entsteht die Illusion einer fließenden Bewegung. Aber probiere es am besten selbst aus!

Ich habe bei der Katze die Beine und den Schwanz mit dem Radiergummi ("Erase") entfernt. Dann habe ich auf "Frames" geklickt und auf dem einen Bild die Katzenbeine nach vorne gezeichnet und auf dem anderen Bild nach hinten. Über ein Klick auf "Undo" kann der letzte Schritt rückgängig gemacht werden, sollte einmal etwas schiefgehen.

Anstatt selber eine Spielfigur zu zeichnen kann auch ein Foto verwendet werden. Klicke dazu im Abschnitt der Spielfigur auf “Options” und füge ein Foto hinzu oder mach direkt ein neues. Wenn Du fertig bist klicke auf “Done” und zeichne im letzten Abschnitt die Oberfläche des Levels.


Das ging schnell oder? Klicke "Play" um dein eigenes Abenteuer zu spielen. Wenn Dir das zu einfach war erstelle einfach eine neues Spiel und erhöhe den Schwierigkeitsgrad über den Schieberegler. Nun kannst Du Gegner und Powerups hinzufügen. 

Viel Spaß, Miau!

- Autor: Johannes Rück/ Medienkompetenzzentrum Mitte/ barrierefrei kommunizieren! -