Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Über uns › Chronik › 2016

2016: Internationales Engagement

Im November findet der Fachtag „tjfbg international“ statt und stößt auf große Resonanz bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Juni: Preise für Tüftel

Am 02.06.2016 hieß es wieder: It's Tüftel-Time! Beim Erfinderwettbewerb des tjfbg-Projekts KON TE XIS drehte sich in diesem Jahr alles ums Suchen und Finden, um Guides und Karten. Zur Preisverleihung in der Alten Feuerwache strömten die kleinen und etwas größeren Tüfteler in so großer Schar, dass diese in zwei Durchgängen gestaltet werden musste. Zum Glück konnten sich die Wartenden die Zeit mit Eiskimo-Eis versüßen, die Ausstellung der Best-Of-Tüftel-Projekte und -Erfindungen besichtigen – und sich dabei gleich von der kreativen Konkurrenz für das nächste Jahr inspirieren lassen.

September: Campus Kiezspindel

Ob Krabbelgruppe, Hausaufgabenhilfe, offenes Kiezcafé, Computerkurse, Spielenachmittag, Bewerbungstraining, Rechtsberatung, Gymnastikkurs oder Lesewerkstatt für Kinder: Stadteilzentren sind gerade in der großen Stadt wichtige Orte für alle Nachbarn, die Lust auf Begegnung und Austausch haben. Am 16.09.2016 eröffnete die tjfbg ein weiteres auf dem Campus Kiezspindel in Berlin-Köpenick. Und seitdem geht es dort rund: In den Projekten Mehrgenerationenhaus Köpenick, Familienzentrum Kiezfüchse, JOB Werkstatt Mädchen, Kinderprojekt RUDI, KITA Die Kleinen Füchse der Käpt'n Browser gGmbH und Schulsozialarbeit an der Grundschule in der Köllnischen Vorstadt.

November: tjfbg international

Internationale Kinder- und Jugendbegegnungen und Ferienfahrten, Kooperationen mit den Berliner Europa-Schulen und dem DFjW, tri-nationale Weiterbildungen, Erasmus-Projekte, Mitarbeiter*innen aus 37 Ländern: Internationalität und Interkulturalität sind keine Fremdwörter für die tjfbg. Am 12. November 2016 diskutierten 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die weitere Entwicklung internationaler Projekte und erarbeiteten konzeptionelle Grundsätze für künftiges grenzüberschreitendes Engagement. Einblicke in die Internationalisierungsstrategie eines großen Unternehmens lieferte Uta Menges, Diversity und Inclusion Leader von IBM und im Beirat der Stiftung barrierefrei kommunizieren!