Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Außerschulische Angebote › barrierefrei kommunizieren! › News

News

Aber sicher! #jugendmedienschutz

Mit diesem vom Berliner Senat (Bezirksamt Mitte, Jugendarbeit) geförderten Projekt unterstützt barrierefrei kommunizieren! seit Juni 2021 die bezirkliche außerschulische Jugendarbeit. 

Zum Thema “Präventiver Jugendmedienschutz” werden dabei in Zusammenarbeit mit verschiedenen bezirklichen Einrichtungen, wie z.B. Jugendfreizeiteinrichtungen, Familienzentren, Jugendclubs unterschiedliche inklusive Workshops (ein- oder mehrtägig oder als AG) und Veranstaltungen (Offene Angebote, Familientag, Projektwoche) angeboten. 
Mit folgenden Einrichtungen arbeiten wir bereits zusammen:

  • Kinder- und Jugendzentrum “Die Oase”
  • Kindertreff Villa Lützow
  • Jugendclub Ikarus 
  • Kinder- und Familienzentrum S.O.S. Kinderdorf

Innerhalb der Workshops und Veranstaltungen setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit digitalen Medien und deren gesellschaftlichen Einflüssen auseinander. Sie sollen somit auch außerschulisch beim Erlernen eines kompetenten und verantwortungsvollen Umgangs mit digitalen Medien unterstützt und begleitet werden.

Durch die Verknüpfung von präventiven und kreativen Inhalten streben wir dabei an, dass das Thema Prävention nicht als „langweiliger“ Monolog erlebt und erfahren wird, sondern mit kreativen Angeboten, wie z. B. einem (Trick-) Filmdreh flankiert werden kann. Das kreative Produkt bezieht sich dabei jeweils auf ein Präventionsthema, wie z. B. Hate Speech oder Cybermobbing. 

Bezogen auf eine mögliche Verbreitung des kreativen Produkts werden gleichzeitig Themen wie Urheberrecht, Bildrechte und Selbstdarstellung angesprochen. Analog funktionieren Workshops und Veranstaltungen über Gaming, Kommunikation im Internet, Fake News sowie Soziale Medien. 

Zu folgenden Themen haben wir u.a. Workshops und Veranstaltungen durchgeführt:

  • Cybermobbing?! Ohne mich! (Ein Workshop zur Prävention von (Cyber-)Mobbing)
  • Pimp dich (sicher) in den sozialen Netzwerken (Kreativer Workshop zum Thema Instagram, TikTok & Co.)
  • Steuerung frei?! (Ein Workshop zu den Themen digitale Spiele, Diversität und Inklusion)
  • Netiquette! (Wie gehen wir im Netz miteinander um?!)

Sehr wichtig ist für uns die Vorab-Abfrage sowie das Einholen eines Feedbacks unter den Teilnehmenden. Die Erwartungen, Bedürfnisse, Interessen und Bewertungen der Teilnehmenden können somit unmittelbar in die inhaltliche Entwicklung und kreative Gestaltung der Formate einfließen. 

Im Zusammenhang mit diesem Projekt sind wir der AG 78 Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit und der AG Jugendarbeit Wedding beigetreten. Des weiteren führen wir Informationsveranstaltungen für den Regional-AG “Heinrich Heine Viertel” durch und arbeiten eng mit den Sozialraumkoordinatoren Region Zentrum und Wedding zusammen.

Bei Interesse und/oder Anfragen zum Projekt allgemein oder zu einer möglichen Zusammenarbeit, melden Sie sich gern bei Anja Löffler (a.loeffler@tjfbg.de). 

Unseren Katalog mit allen Angeboten finden Sie hier. 
 

‹‹ zurück