Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Über uns › Chronik › 2020

2020: Erst real – dann digital

Das Jahr 2020 war für alle ein ganz besonderes Jahr. Seit März haben Lockdown, AHA-Regeln und Masken unseren Alltag geprägt und seit Dezember bis heute das Impfen. Vom ersten Tag der Pandemie an haben alle Mitarbeitenden eine engagierte Arbeit geleistet – und dabei eigene Ängste und Sorgen zurückgestellt. Um auch unter Einschränkungen und oft über räumliche Distanz ihre (sozial-)pädagogischen Angebote zu ermöglichen, haben sie diese mit viel Kreativität angepasst, alternative Lösungen entwickelt und neue Methoden erfolgreich erprobt.

Aufholen in den Ferien

In einer Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie im Mai 2020 kündigte die Senatorin Sandra Scheeres eine „Sommerschule“ an. Bis zu 8.000 Jugendliche und 4.800 Kinder sollten in den Sommer- und Herbstferien die Möglichkeit erhalten, mit ergänzenden Lernangeboten pandemiebedingte Lernrückstände auszugleichen. Trotz der knappen Zeit zwischen Ankündigung und Start nahm die tjfbg gGmbH die Herausforderung an, in Berliner Grundschulen und weiterführenden Schulen ein solches Angebot zu ermöglichen. 31 Teilprojektträger waren bereit, an den Schulen, an denen sie z. B. ohnehin schon die Ergänzende Lernförderung durchführen, auch eine Sommerschule zu organisieren.

Padlet für alle

Lockdown, Schulschließungen, Homeoffice und Homeschooling im Frühjahr 2020: Von jetzt auf gleich standen pädagogische Fachkräfte vor der Frage: Wie bleiben wir untereinander und mit den Kindern in Kontakt? Wie können wir weiter zusammenarbeiten und weiterbilden, auch ohne  uns physisch zu begegnen? Das Team von barrierefrei kommunizieren! blieb, wie viele andere auch, zu Hause – war dort aber alles andere als unterbeschäftigt. Im Gegenteil, denn jetzt begann die große Zeit des Tool-Testens.

"Begeistern und Bilden" wieder da!

In neuem Gewand, mit mehr Seiten, zusätzlichen Rubriken und gewohnt zahlreichen Beiträgen aus Einrichtungen der tjfbg gGmbH und der Käpt’n Browser gGmbH meldete sich im Jahr 2020 unser Kundenmagazin „Begeistern und Bilden“​​​​​​​ nach einer Pause zurück!