Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Außerschulische Angebote › barrierefrei kommunizieren! › Publikationen › Projektideen M.I.X. 2019 › Projektidee: Einfache Projekte mit Book Creator

Einfache Projekte mit Book Creator

Zusammenfassung & Ziele

Mit Book Creator lassen sich kinderleicht multimediale E-Books erstellen. Texte, Bilder (selbst fotografiert, gemalt, aus dem Netz), Filme und Audio-Dateien können hier einfach zusammengefügt werden. Damit eignet sich die App sehr gut zum Dokumentieren und Präsentieren von Projekten, da ganz unterschiedliche Projektergebnisse – vom gemalten Bild bis zum gedrehten Video – in einem ansprechend gestalteten E-Book zusammengefasst werden können. Ob Rausgehen und die Umwelt erkunden, Sprache und Sprachen entdecken: Die folgenden Projektideen zeigen, wie vielfältig die Themen sind, die mit Book Creator bearbeitet werden können. Sie richten sich vorrangig an jüngere Kinder. Man kann sich damit aber auch leicht Projekte für eine "ältere" Zielgruppe ausdenken. 

  • Die Kinder lernen, dass Tablets und Smartphones nicht nur zur Unterhaltung da sind, sondern kreative Werkzeuge sein können.
  • Ob Bilder malen oder fotografieren, Sprachaufnahmen machen oder Videos: Beim Geschichten erzählen mit Apps können auch Kinder mitmachen, die (noch) nicht lesen und schreiben können.

Infos: Inklusiv gedacht. Medienproduktions-Apps

Medienprodukte sind Gemeinschaftsprodukte, die viel Kommunikation und Absprachen erfordern. So wird auch immer Sprache gefördert. 

Vorbereitung

  • Sich und die Kinder mit den Funktionen von Book Creator vertraut machen, indem man ein kleines Beispiel-E-Book erstellt, in dem alle in Book Creator kombinierbaren Elemente vereint sind.

Anleitung: Book Creator

Durchführung

Projekt: Kiezalphabet

Die Kinder erkunden die Umgebung ihrer Einrichtung. Sie finden Buchstaben auf Werbetafeln, Geschäften oder Nummernschildern bzw. Objekte und Dinge und fotografieren diese nach bestimmten Kriterien:

  • Variante 1 Namenbuch: Die Kinder suchen die einzelnen Buchstaben ihres Namens und fotografieren diese ab. Später werden alle Buchstaben zum vollständigen Namen zusammen- und in Book Creator eingefügt.
  • Variante 2 Buchstabensammelbuch: In Book Creator wird für jeden Buchstaben eine Seite angelegt. Auf diesen Seiten werden alle Buchstaben gesammelt, die die Kinder fotografiert haben.
  • Variante 3 Buchstaben-Bild-Zuordnung: In Book Creator wird für jeden Buchstaben eine Seite angelegt. Es werden Dinge fotografiert und auf den Buchstabenseiten gesammelt, die den jeweiligen Anfangsbuchstaben haben (z. B. A: Ampel, Apfel, Abfall…; B: Baum, Boot, Bild…)

Wichtig: Die Buchstaben müssen mit der Kamera-App des iPads fotografiert und bei Bedarf mit der Foto-App zugeschnitten oder bearbeitet werden. In der Book-Creator-App können Fotos weder zugeschnitten noch bearbeitet werden!

Projekt: Tierrätsel

In diesem Rätselbuch sollen Kinder Tiere anhand einer selbst gestellten Rätselfrage und einer Zeichnung erraten. Das fertige Rätselbuch enthält mehrere Rätsel, die jeweils über zwei Seiten gehen. 

  • Tier, das erraten werden soll, überlegen und auf Seite 4 in beliebiger Stückzahl entweder digital direkt in Book Creator zeichnen (Hinzufügen-Symbol +, "Stift" wählen) oder ein analog gezeichnetes Bild abfotografieren und einfügen. Die Anzahl der Tiere wird als Lösung auf dieser Seite notiert und eingesprochen (Beispiel: "Zwei Panther").
  • Aus der Zeichnung lässt sich nun die Rätselfrage ableiten: Dazu die Beine/Flossen/Augen und Schwänze zählen und den Lebensort der Tiere benennen. (Beispiel: "Was hat acht Beine und zwei Schwänze und lebt im Dschungel?"). 
  • Die Rätselfrage wird auf Seite 3 notiert und vom Kind eingesprochen (ggf. mehrfach in unterschiedlichen Sprachen). Das Kind gestaltet diese Seite, um Hinweise auf die Tiere zu geben (z. B. mit Bild vom Dschungel oder einer Matheaufgabe: "4 Beine + 4 Beine = 8 Beine")
  • Cover und Seite 2 gestalten (z. B. mit einer Einführung in das Rätselbuch), beliebig viele weitere Tierrätsel hinzufügen.

Schluss

Noch mehr Projektideen zum Dranhängen:

  • Digitales Sammelalbum: Kinder sind stolz auf das, was sie geschaffen haben. Gezeichnetes und Gebasteltes wird fotografiert und die Antwort auf die Frage: "Was hast du denn Tolles gemacht?" direkt in Book Creator aufgenommen.
  • Vertontes Wörterbuch: Die Kinder fotografieren Alltagsgegenstände in ihrer Einrichtung, die Bezeichnung des Gegenstandes sprechen sie ein. Je mehr Sprachen in der Gruppe gesprochen werden, desto bunter wird das vertonte Wörterbuch. Die Abspielsymbole in Book Creator anschließend neben die jeweiligen Landesflaggen platzieren.

Autor: Johannes Rück/ Medienkompetenzzentrum Mitte

Material

Book Creator


  • Bastelmaterialien (z. B. buntes Papier, Schere, (Klebe-) Stifte)
  • Tablets