Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Downloads › deutsch › Achtung, aufgepasst!

Chi chi chành chành - Achtung, aufgepasst!

Ein beliebtes Kinderspiel aus Vietnam.

Ziele

  • Sprachförderung, Förderung von Augen-Hand-Koordination, Aufmerksamkeit, Konzentration

Text:

Chi chi chành chành 
chi chi chành chành, 
cái đanh thổi lửa, 
con ngựa chết trương, 
ba Vương  ngũ dế.  
Bắt dế đi tìm, Ù à ù ập. 

Achtung, aufgepasst,
die Fackel blies Feuer,
drei Könige üben,
begeben sich auf die Suche, 
finden Grillen,
summen. 

Ablauf

  • Ein*e Mitspieler*in übernimmt als erstes die Rolle der Spielleitung. Die Spielleitung streckt den Arm mit geöffneter Handfläche in Richtung der Mitspielenden aus. Alle Mitspielenden müssen die Handfläche der Spielleitung gut erreichen können. 
  • Die Mitspielenden beginnen mit ihrem Zeigefinger in die Mitte der Handfläche vom Spielleiter auf und ab zu tippen. 
  • Währenddessen singen alle gemeinsam den Vers. Am Ende des Verses summt der Spielleiter laut “Ù À, Ù Ập”: Der Spielleiter signalisiert mit einem ausgedehnten Summen den letzten Vers. Er beendet den Vers mit einem lauten Ausruf: " Ập!" und schließt dabei schnell seine Handfläche. 
  • Beim letzten Laut versuchen alle Mitspielenden ihren Finger schnell hochzuziehen. Wer nicht schnell genug den Zeigefinger weg- oder hochgezogen hat, wird geschnappt. 
  • Jetzt wird derjenige, der geschnappt wurde, zur Spielleitung. Das Spiel wird fortgesetzt und so oft wiederholt, bis alle beschließen das Spiel zu beenden.
  • Wichtig: Während der Vers gesungen wird und der Spielleiter noch summt, müssen alle mit dem Zeigefinger immer wieder auf und ab tippen. Er darf nicht vorzeitig weg- oder hochgezogen werden. Viel Spaß!

Erweiterung

  • Statt der vietnamesischen Verse macht es auch viel Spaß einfach Quatschtexte aufzusagen. Hauptsache der Abschlusslaut ist eindeutig für die Mitspielenden.

Inklusiv gedacht

  • Das Spiel kann überall und ohne Vorbereitung gespielt werden. Es ist vielfältig einsetzbar und eignet sich z.B. um Wartezeiten zu verkürzen und zur Aufmerksamkeitslenkung. 
  • Für Kinder, die nicht hören und sich nicht lautsprachlich äußern können: Als Abschlusssignal bei "Ập!" eine Geste verwenden (z.B. kurz den zweiten Arm heben, Daumen-hoch-Zeichen geben, ein Bein anwinkeln, Kopfnicken…). Wenn dieses Kind dran ist, kann es die Verse ebenfalls gestisch darstellen (z. B. mit der Hand Zeichen geben, oder mit einem Fuß beliebig stampfen, das Abschlusssignal durch Kopfnicken geben…)
  • Für langsame Kinder: Das Spiel vorher einige Male üben und anfangs ruhig nachhelfen (z. B. den Zeigefinger mit hochziehen).