Sie befinden sich hier: tjfbg.de › Downloads › deutsch › Baskenmützenspiel

Jeu du béret - Baskenmützenspiel

Laufen, klatschen, Wörter lernen: Schnell sein kann man auf verschiedene Weise.

Ziel

  • Geschicklichkeit, Reaktion und Schnelligkeit fördern
  • Wörter in einer Fremdsprache lernen

Hintergrund

  • In Frankreich kennen (fast) alle das Baskenmützenspiel Jeu du Béret, weil dieses Spiel sehr oft bei Ferienfahrten, Klassenfahrten oder auf dem Schulhof gespielt wird.

Ablauf

  • Zwei Teams bilden (mit je gleicher Spieler*innenzahl).
  • Das Feld ist zweigeteilt, die Baskenmütze liegt in der Mitte. Die Teams stehen sich auf den beiden Seiten des Spielfelds parallel gegenüber. Der Abstand zwischen der Startlinie jeder Mannschaft und der Baskenmütze muss gleich sein (ca. 10 Meter).
  • Die Spielleitung weist jedem Teammitglied eine Nummer zu. (Beispiel: 10 TN = 2 Teams mit 5 Spieler*innen mit den Nummern 1 bis 5)
  • Das Spiel beginnt. Die Spielleitung ruft eine Nummer auf. Die Kinder mit der entsprechenden Nummer müssen versuchen, so schnell wie möglich die Baskenmütze auf ihre jeweilige Seite holen. Und zwar ohne vom gleichzeitig aufgerufenen Kind berührt zu werden – sonst bekommt das andere Team den Punkt!
  • Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.

Erweiterung

  • Im Rahmen einer Fremdsprachen-AG oder einer internationale Begegnung können die Zahlen bzw. Vokabeln einer Fremdsprache eingeübt werden. Die Baskenmütze dann durch mehrere Bilder ersetzen (Farben, Sehenswürdigkeiten, Sportarten, Obst & Gemüse usw.).

Inklusiv gedacht

  • Das Spiel kann nonverbal stattfinden: Um die Kinder aufzurufen, Zahlen auf Karten/Schilder schreiben und hochhalten.
  • Falls Kinder motorisch eingeschränkt sind, kann das Spiel so ablaufen (diese Methode eignet sich auch gut, um Vokabeln in einer Fremdsprache zu lernen oder in einem Klassenzimmer, wo wenig Platz ist):
  • Baskenmütze durch mehrere Bilder (Farben, Sehenswürdigkeiten, Sportarten, Obst & Gemüse usw.) ersetzen. Die Bilder an eine Wand aufhängen oder auf einen Tisch legen (so dass niemand durch die Höhe benachteiligt wird).
  • Zwei Teams bilden. Für jede Runde zwei Kinder aus den gegnerischen Teams zur Wand bzw. zum Tisch bitten. Jedes Kind erhält eine Fliegenklatsche. Am Start haben beide die Hände hinter dem Rücken. Die Spielleitung ruft ein Wort auf. Ziel ist, dass die Spieler*innen mit der Fliegenklatsche so schnell wie möglich das passende Bild abklatschen.